Jugendforum Zollverein

Beteiligung vor Ort

epa. european pressphoto agency b.v.

Das Jugendforum Zollverein bietet Jugendlichen eine Plattforum, um sich einzumischen und die Stadtteile Schonnebeck, Stoppenberg und Katernberg aufzumischen.
Damit die Politik Euch zuhört und Eure Ideen den Bezirk VI rocken!

Junge Menschen entwickeln ihre eigenen Ideen und setzen sie in die Tat um - darum geht es beim Jugendforum Zollverein. Ihr erfahrt aktiv und praxisnah, wie in einer Demokratie Beteiligungs- und Entscheidungs­prozesse stattfinden, wie Interessen ausgehandelt und Kompromisse gefunden werden. Ihr werdet dabei tatkräftig unterstützt von der Projektleitung des Jugendforums und eigens geschulten Demokratie-Scouts (D-Scouts), die Euch beim Suchen und Finden von Ansprechpartner*innen und bei der Umsetzung Eurer Vorhaben begleiten.

Seit 2014 wurden schon 20 Projekte von Jugendlichen im Bezirk VI umgesetzt - unter anderem die Parkour-Anlage auf der Zeche Zollverein. Alle zwanzig Projekte findest Du hier.
Die aktuelle Broschüre "Jugendforum Zollverein - Gelebte Beteiligung vor Ort" findest Du hier.

So funktioniert es:

Es gibt zwei Wege, wie Du Dich einmischen und mitmischen kannst:

1) Du kommst zu einem Jugendforum

Ein Jugendforum ist eine Ideenschmiede, die offen ist für alle jungen Menschen ab 14 Jahre. Hier erfährst Du, wie ein Jugendforum funktioniert. Und hier findest Du alle Infos über das Jugendforum am 17.09.2021

2) Du sprichst uns einfach an

Wir sind für Dich da - direkt vor Ort, im Bezirk VI. Sprich uns an, wenn Du eine Idee hast und etwas losmachen willst. Hier erfährst Du mehr.

So wirkt es:

Seit 2014 realisieren junge Menschen mit unserer Unterstützung ihre Ideen und Projekte. Über 300 junge Menschen fanden den Weg zu einem unserer vier Jugendforen und diskutierten Themen, die für sie wichtig sind. In über 40 Projektgruppen feilten junge Menschen an ihren Ideen, über die Hälfte von ihnen präsentierten ihre Vorschläge der Öffentlichkeit und stellten sie der Bezirksvertretung VI vor. Etliche Projekte wurden bereits umgesetzt - und es kommen immer neue hinzu.     

Die Bandbreite der umgesetzten Projekte ist beeindruckend: angefangen bei der Renovierung von Gruppenräumen, der Erneuerung einer Bushaltestelle sowie von Spiel- und Bolz­plätzen über Ideen zur Gestaltung des Katernberger Bachs oder der Einrichtung eines Ton­studios bis hin zur Planung und Realisierung der Parkour-Anlage auf Zollverein oder dem Einsatz für mehr Sauberkeit und einem respektvollen Umgang miteinander im Bezirk VI.

Hier findest Du eine Karte mit allen zwanzig bisher umgesetzten Projekten.

Hier findest Du weitere Zahlen, Daten und Fakten zum Jugendforum Zollverein im Überblick.

Hier findest Du eine ausführliche Beschreibung eines Jugendforums - von der Vorbereitung bis zur Projektumsetzung.

Demokratie-Scouts

Jugendengagement setzt voraus, dass Jugendliche dabei unterstützt werden, sich in ihren eigenen Projekten auszuprobieren. Bis aus einer tollen Idee ein Projekt entsteht, das  umgesetzt wird und das man zum Schluss anfassen und sehen kann, vergeht etwas Zeit. Und es fällt nicht vom Himmel. Deshalb bekommt jede Projektgruppe die volle Unterstützung von einem Demokratie-Scout (D-Scout).

Das sind junge Erwachsene, die gerne mit Jugendlichen arbeiten und für ihre Tätigkeit geschult und unterstützt werden. Sie lernen, wie man effektiv an Dinge herangeht und Schwierigkeiten meistert. Wie man in Gruppen zu guten Entscheidungen kommt, wie man sich in einer Demokratie einmischen kann und wie man Dinge zu einem guten Ende führt. Sie begleiten die Projektgruppen und stehen ihnen zur Seite.

Um die Projektgruppen gut begleiten zu können, werden die D-Scouts ihrerseits von der Projektleitung begleitet und gecoacht.
Dich interessiert die Tätigkeit als D-Scout? Cool!

Hier erfährst Du mehr.

 

Vernetzung und Kooperation

Jugendbeteiligung ist nur möglich mit einer Vielzahl an Kooperationspartner*innen und Unterstützer*innen!
Die Bezirksvertretung VI, das Jugendamt, das Jugendwerk der AWO und die Stiftung Zollverein sind seit Jahren wichtige Kooperations­partner*innen des Jugend­forums Zollverein. Gemeinsam mit den Jugendeinrichtungen, Schulen, Vereinen, Grün und Gruga, Wohnungsbaugesellschaften sowie vielen weiteren Akteur*innen und Multiplikator*innen vor Ort sprechen wir Jugendliche im Bezirk an, fordern sie auf, ihre Ideen zu äußern und fördern ihre Beteiligung.

Das Jugendforum Zollverein ist aktiver Teil des stadtweiten Jugendbeteiligungs-Programms „mitWirkung!“, bei dem Jugendliche von Anfang an in die Planung und Gestaltung von Freiflächen, Räumen und Spielplätzen einbezogen werden sollen.

Jugendliche bringen sich aktiv und informiert durch Beteiligung, Mitwirkung und Mitbestimmung in die Gestaltung des demokratischen Gemeinwesens ein: das ist das Ziel des Jugendforums Zollverein und aller Kooperationspartner*innen.

Kontakt

Uwe Schmitter
Projektleitung Jugendforum Zollverein
Jugendwerk der AWO Essen

Saatbruchstr. 57
45309 Essen-Schonnebeck

Mobil: 0178 – 665 45 37

jugendforum@jugendwerk-essen.de
www.jugendwerk-essen.de